10.12.2017 Einsatz Nr.: 47/ BMA/ Lochmühle

Datum: 10. Dezember 2017 
Alarmzeit: 13:30 Uhr 
Alarmierungsart: Melder, SMS 
Dauer: 23 Minuten 
Art: Fehlalarm 
Einsatzort: Lochmühle 
Einsatzleiter: NDH-06-02 
Mannschaftsstärke: 1/6 
Fahrzeuge: Florian 6-19-2, Florian 6-48 
Weitere Kräfte: Fehlealarm , Kochgut , Schneekette  


Einsatzbericht:

Alarmierung: 13:30 Uhr
Lage: Melder vor Küche hat ausgelöst. Eingebranntes Kochgut.

Tätigkeiten: Kein Einsatz für die Feuerwehr
Ausgerückte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn
Freiwillige Feuerwehr Niederseelbach

 

 

Unsere Gerätewarte haben wieder ganze Arbeit geleistet. Pünktlich zum Schneeeinbruch waren die Schneeketten montiert und nur eine Stunde später kam der Alarm.

Good Job Jungs !

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Die letzten Einsätze | Kommentare deaktiviert für 10.12.2017 Einsatz Nr.: 47/ BMA/ Lochmühle

27.11.2017 Vertrag über Löschwasserlieferung unterschrieben.

Bild: Wiesbadener Tagblatt

Nun ist es ganz offiziell! Das Lenzhahner Löschwasser kommt ab Mitte Dezember aus dem Hochbehälter Oberseelbach. Die Zisterne im alten Feuerwehrgerätehaus wird dann wohl nicht mehr benötigt.

Wir freuen uns, nach 40 Jahren endlich in Lenzhahn über genügend Druck und Wassermenge an allen Hydranten verfügen zu können. Endlich Übungen durchführen zu können, ohne das Ortsnetz leer zu saugen und die Bevölkerung so vor unliebsamen Überraschungen unter der Dusche bewahren zu können.

Und natürlich im Ernstfall, über das enorme Plus an Sicherheit! Genug Wasser, um nun auch größere Brände als die Mülltonne vom nächstgelegenen Hydranten aus bekämpfen zu können. Dafür ist nun keine bis zu 350 Meter lange Wegstrecke mehr notwendig, auch in der Waldstraße ergeht jetzt das Kommando “Wasser marsch!” direkt am dortigen Hydranten. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für 27.11.2017 Vertrag über Löschwasserlieferung unterschrieben.

Feuerwehr Drohne im Einsatz beim Löschverband

Multikopter oder sog. Drohnen, sind mittlerweile erschwinglich für Jedermann. Mit den UAV´s ziehen bei immer mehr Feuerwehren modernste Technik ein, die bei Einsätzen und Übungen große Hilfe leisten.

An unserem gestrigen Übungsabend ging es daher um das zukunftsweisende Thema: Drohnen im Feuerwehreinsatz.
Hierbei wurden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten besprochen sowie auch die rechtlichen Hintergründe erörtert. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Feuerwehr Drohne im Einsatz beim Löschverband

10.11.2017 St. Martin Laternenumzug

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für 10.11.2017 St. Martin Laternenumzug

18.10.2017 Einsatz Nr.: 46/ BMA/ Lochmühle

Datum: 18. Oktober 2017 
Alarmzeit: 08:02 Uhr 
Alarmierungsart: Melder, Sirene, SMS 
Dauer: 25 Minuten 
Art: Fehlalarm 
Einsatzort: Lochmühle 
Einsatzleiter: NDH02 
Mannschaftsstärke: 1/0; 1/6; 1/6; 1/1 
Fahrzeuge: Florian 6-19-2 TSA, Florian 6-48 
Weitere Kräfte: NIE-3/23 , NIE-4-42  


Einsatzbericht:

Alarmierung: 08:02 Uhr
Lage: Melder vor Küche hat ausgelöst. Herd in Betrieb, Küchentür verkeilt, Schließer ausgehängt

Tätigkeiten: Kein Einsatz für die Feuerwehr
Ausgerückte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn
Freiwillige Feuerwehr Niederseelbach
Freiwillige Feuerwehr Niederbhausen

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Die letzten Einsätze | Kommentare deaktiviert für 18.10.2017 Einsatz Nr.: 46/ BMA/ Lochmühle

17.10.2017 Einsatz Nr.: 45/ BMA/ Lochmühle

Datum: 17. Oktober 2017 
Alarmzeit: 22:54 Uhr 
Alarmierungsart: Melder, SMS 
Dauer: 34 Minuten 
Art: Brandmeldeanlage  (Fehlalarm) 
Einsatzort: Lochmühle 
Einsatzleiter: NDH02 
Mannschaftsstärke: 1/5 
Fahrzeuge: Florian 6-19-2 TSA, Florian 6-48 
Weitere Kräfte: NIE-4-42  


Einsatzbericht:

Alarmierung: 22:54 Uhr
Lage: Melder vor Waschraum ausgelöst durch Wasserdampf

Tätigkeiten: Kein Einsatz für die Feuerwehr
Ausgerückte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn
Freiwillige Feuerwehr Niederseelbach

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Die letzten Einsätze | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für 17.10.2017 Einsatz Nr.: 45/ BMA/ Lochmühle

Die neue Fahrzeughalle in Lenzhahn

Nach mehrjähriger Planungs- und Findungsphase konnte die Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn nach dann kurzer Bauzeit im Oktober 2016 die neue Fahrzeughalle  beziehen.  Die Einweihung der neuen Feuerwehrfahrzeughalle fand am 09.09. 2017 statt. Schätzungsweise 120 Besucher erkundeten an diesem Tag die neuen Räume der Feuerwehr.

Wie alles begann:

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die neue Fahrzeughalle in Lenzhahn

01.10.2017 Einsatz Nr.: 43/ BMA/ Lochmühle

Datum: 1. Oktober 2017 
Alarmzeit: 15:29 Uhr 
Alarmierungsart: Melder, SMS 
Dauer: 19 Minuten 
Art: Fehlalarm 
Einsatzort: Lochmühle 
Einsatzleiter: NIE-4-01 
Mannschaftsstärke: 1/4 
Fahrzeuge: Florian 6-19-2 TSA, Florian 6-48 
Weitere Kräfte: NIE-4-42  


Einsatzbericht:

Alarmierung: 15:29 Uhr
Lage: Backofen / Qualm
Tätigkeiten: Kein Einsatz für die Feuerwehr
Ausgerückte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn
Freiwillige Feuerwehr Niederseelbach

Und ich sach gestern noch, Thomas sei ruhig, sach nix… un zack… ham mer wieder den Salat.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Die letzten Einsätze | Kommentare deaktiviert für 01.10.2017 Einsatz Nr.: 43/ BMA/ Lochmühle

23.09.2017 Übung erweiterter Löschzug (KatS) Niedernhausen

Im Rahmen des Katastrophenschutzes unterhält die Gemeinde Nidernhausen einen erweiterten Löschzug (KatS).

Dieser besteht aus zwei Löschfahrzeugen und einem Führungsfahrzeug aus verschiedenen Ortsteilwehren.

  • Führungsfahrzeug MTW Oberseelbsch 6/19-1
  • Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 Oberjosbach 5/44
  • Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 Niederseelbach 4/42

Alarmiert wird der KatS Zug bei verschiedenen Anlässen. Dies können überörtliche Einsätze bei Großschadenslagen im Rheingau-Taunus-Kreis (Gasaustritt Oestrich-Winkel 2012) aber auch Schadenslagen im gesamten Bundesgebiet wie z.B. dem Oderhochwasser 2010 sein.
Bei diesen Einsätzen werden mehr Einsatzkräfte und Material benötigt, als die vor Ort befindlichen Feuerwehren stellen können.

Auch kann die Art und Dauer eines Einsatzes an die Leistungsgrenze der örtlichen Wehren gehen, so dass weitere Kräfte als Ablösungbenötigt werden.

Weiter dürfen durch die Beteiligung zusätzlicher auswärtiger Kräfte, nicht die Einsatzbereitschaft der entsendenden Feuerwehren gefährdet werden. Ein Planungsstaab bei der jeweiligen Landes- und Kreisregierung entscheidet in solchen Fällen über die Entsendung und Alarmierung der KatS Einheiten.

Am heutigen Samstag probten diese Einheiten zusammen den Ernstfall. Dabei kam es weniger auf die tatsächlichen Arbeiten im Einsatz an,  sondern vielmehr auf das Kennenlernen der mitgeführten Fahrzeuge und Technik. Nicht jedes Löschfahrzeug ist gleich bestückt und auch der Stauraum für das technische Gerät wird in jedem Fahrzeug anders genutzt. Zudem bestehen die Mannschaften nicht immer aus den Selben Mitgliedern. Damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt, trainiert die Freiwillige Feuerwehr auch den KatS Einsatz in regelmäßigen Abständen.

Angenommen wurde heute ein Großbrand einer Reithalle in einem abgelegenen Waldgebiet. Wasserversorgung und Aufteilung in mehrere Abschnitte die den jeweiligen Gruppenführern zugewiesen wurden

Als Wasserentnahmestelle diente hier ein seltener Überflurhydrant, der zudem erst durch einen Anruf bei Hessenwasser aktiviert werden musste. Über lange Wegstrecke ging es dann in den beengten Bereich vor die Reithalle, wo dann ein weiteres Löschfahrzeug die Wasserförderung für die Trupps im Löscheinsatz sicherstellte.

Nachdem der angenommene Brand gelöscht war, mussten alle Gerätschaften gesäubert und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht werden. Nach gut zwei Stunden war die Übung beendet.

Bilder u. Video

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 23.09.2017 Übung erweiterter Löschzug (KatS) Niedernhausen

20.09.2017 Übung Waldbrand-Wasserversorgung

Bei einem Waldbrand ist man für gewöhnlich weit ab eines Hydranten tief im Wald. Um mit Wasser löschen zu können, muß ein sogenannter Pendeldienst aus Löschfahrzeugen eingerichtet werden, die zwischen der Wasserentnahmestelle und einem im Einsatzgebiet befindlichen Behälter hin und her fahren um das benötigte Wasser an die Einsatzstelle zu bringen.

Bei der Übung kam es nun darauf an, aus den auf dem Fahrzeug befindlichen Utensilien einen solchen Behälter zu erstellen. Zum Einsatz kamen die vierteilige Steckleiter, zwei Leinenbeutel und eine Abdeckplane. Geschickt zusammengebaut ergibt dies ein Auffangbecken für ca. 1.800 Ltr. Wasser.
Hiermit kann ein Angriffstrupp mit einem C-Rohr gut neun Minuten mit Wasser versorgt werden.
Entsprechend eng muß die Einsatzleitung den Pendelverkehr und die verfügbaren Fahrzeuge planen.

Dies war nun auch die erste Übung für unsere neue Feuerwehrfrau-Anwärterin Yvonne, welche gleich aktiv dabei war und ordentlich zupackte.

Im Anschluß an den praktischen Teil gab es noch eine theoretische Aufarbeitung in der die verschiedenen Waldbranformen und deren besondere Gefahren erläutert wurden.

Zu guter Letzt, ließen wir den Abend bei einem kühlen Bierchen ausklingen. Einige freuten sich noch über den sehr, sehr seltenen Sieg der Eintracht, was der Ersteller nicht so richtig nachvollziehen kann, aber gut, ist dann halt so. 😉

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 20.09.2017 Übung Waldbrand-Wasserversorgung