23.09.2020 Schlaue Feuerfüchse ergattern sich mit Spritzwasser die begehrte „Tatze“

Oberseelbach-Lenzhahn: Gleich 14 „Feuerfüchse“ aus dem Löschverband Oberseelbach-Lenzhahn haben sich jetzt mit Geschick und Können das begehrte Kinderfeuerwehr-Abzeichen „Tatze“ ergattert. Dabei mussten die Dreikäsehochs im Alter von sechs bis neun Jahren am Feuerwehrgerätehaus in Oberseelbach unter anderem mit Wasser aus dem Schlauch der Kübelspritze wie auf dem Rummel Wasserflaschen treffen, was den Nachwuchskräften einen Heidenspaß machte.

Da es in diesem Jahr Corona-bedingt leider nicht möglich war, eine große Veranstaltung mit allen Niedernhausener Kinderfeuerwehren durchzuführen, konnte jede Kinderfeuerwehr die Abnahme des Tatze-Abzeichens diesmal in ihren eigenen Reihen durchführen. Daher hatten die Leiter und Betreuer der “Feuerfüchse” vom Löschverband Oberseelbach-Lenzhahn beschlossen, dies am Mittwoch, 23. September, zu machen.

Bereits im Vorfeld waren die Kinder bei den wenigen Übungen nach dem Lockdown gut auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet worden. Aber als dann jetzt der große Tag für die Kleinen kam, da waren doch alle verständlicherweise sehr aufgeregt.

 

 

 

In fünf Aufgabenbereichen galt es, altersgerechte feuerwehrspezifische Aufgaben aus verschiedenen Themenbereichen zu lösen. So wurde unter anderem das Verhalten im Notfall, der richtige Umgang mit dem Feuer oder das Legen von Feuerwehrknoten abgefragt und geprüft. Am meisten Spaß hatten sicher alle mit der Team-Aufgabe, bei der mit dem Schlauch und Wasser aus der Kübelspritze einige Flaschen getroffen werden mussten.

Von den 18 Feuerfüchsen konnten diesmal 14 Feuerfüchse dabei sein. Und alle haben ihre Tatze mit Bravour bestanden! Mit leuchtenden Augen nahmen sie anschließend die ersehnten Urkunden und Anstecker entgegen, zudem ein kleines Tütchen mit süßen Leckereien. Zum Abschluss gab es zudem noch ein Stück vom selbstgebackenen Feuerfüchse-Kuchen, ehe alle stolz nach Hause gingen.

Für die vier Kinder, die diesmal aus terminlichen Gründen leider nicht dabei sein konnten, soll es möglichst einen Nachholtermin geben.

Herzlichen Glückwunsch unserem tollen Nachwuchs und den vielen Betreuern!

Zur Bildergalerie

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Kinderfeuerwehr | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 23.09.2020 Schlaue Feuerfüchse ergattern sich mit Spritzwasser die begehrte „Tatze“

Seit April 2020 #stayathomechallenge der Feuerwehren

 

#stayathomechallenge der Feuerwehren

Vielen dank für die Nominierung durch die Freiwillige Feuerwehr Oberjosbach
 
Wir nominieren:
Freiwillige Feuerwehr Heftrich
Freiwillige Feuerwehr Görsroth / Kesselbach
Freiwillige Feuerwehr Eschenhahn
 
Wir möchten damit einen Beitrag für den bewussten und solidarischen Umgang in der Corona-Situation leisten und darüber helfen, die Infektionskette zu verlangsamen.
 

#StayAtHome #WirFürEuch

 
Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Einsatztätigkeit, Kinderfeuerwehr | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Seit April 2020 #stayathomechallenge der Feuerwehren

12.01.2021 Einsatz Nr.: 02 / H1 Unterstützung RD / Niederseelbach

Um 10:18 wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn zu einem Unterstützungseinsatz für den Rettungsdienst nach Niederseelbach alarmiert.
Eine Spaziergängerin mit Hund sei zwischen Niederseelbach und Oberseelbach auf einem Feldweg gestürzt und könne nicht mehr Laufen.

Da es heute gut 20cm Neuschnee gegeben hat, haben die Lenzhahner Kamerad*innen sich dazu entschieden, in Oberseelbach das Fahrzeug zu tauschen. Mit dem Allrad (Vereinszuschuss) MTW wurde dann der Feldweg von Oberseelbach aus kommend nach Niederseelbach abgesucht, während der 6-48 nach Niederseelbach fuhr, um von dort aus zu suchen und die Kamerad*innen aus Niederseelbach uns in Oberseelbach entgegen kamen. Wo ist die verletzte Frau denn nun?

Ziemlich genau in der Mitte wurden wir dann fündig und fuhren auf den, für normale PKW oder gar Löschfahrzeugen nicht mehr befahrbaren und zugeschneiten Feldwegen, zur Patientin. Dort angekommen verbrachten wir die verletzten Frau in unseren MTW und fuhren sie sodann nach Neiderseelbach, um sie dort dem wartenden Rettungsdienst zu übergeben. Den Hund haben die zu Fuß heran kommenden Kamerad*innen mitgenommen und dem Herrchen übergeben. Unseren Christian (oder große kräftige Jungs in Feuerwehrmontur)  mochte dieser gar nicht ( also der Hund) und hat ihn ganz bös angebellt, aber das schafft Christian, nix passiert.  

Wir wünschen der verletzten Frau eine gute und schnelle Genesung.

Ende gut, alles gut. Der Allrad MTW 6-19-1 steht nun in Lenzhahn, damit wir auch bei künftigen Schnee-Einsätzen gleich das richtige Fahrzeug in der Halle haben. Unser Lenzhahner 6-19-2 ist bei dem Wetter überhaupt nicht zu gebrauchen.

Ganz toll fanden wir die Aktion des Idsteiner Bauhof-Kollegen, der gerade in Lenzhahn mit einem kleinen Traktor den Winterdienst erbrachte. Just als die Sirene ging, kam er an unsere Feuerwehrhalle und hat in der Zeit, in der wir uns umgezogen haben, die Ausfahrt freigemacht.   Das hat gepasst ! Vielen Dank !

Übrigens: Seit Gründung des Löschverbandes in 2011, war dies der 236. Einsatz, zu dem wir ausgerückt sind. 

Alarmierte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr Niederseelbach
Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn
Rettungsdienst

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Die letzten Einsätze | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für 12.01.2021 Einsatz Nr.: 02 / H1 Unterstützung RD / Niederseelbach

11.01.2021 Einsatz Nr.: 01/ TH-VU Klem/ Engenhahn-Neuhof

Am 11.01.2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn zu einem Verkehrsunfall auf die L3273 Engenhahn-Neuhof alarmiert.
Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und kippte auf die Fahreseite, wodurch der Fahrer leicht verletzt wurde und das Fahrzeug nicht selbständig verlassen konnte.

Die Kameraden aus Taunusstein und Niedernhausen mußten mit schwerem Rettungsgerät vorgehen und den Verunfallten befreien.

Die Feuerwehren aus Engenhahn, Niederseelbach und Oberseelbach Lenzhahn bleiben in Bereitstellung.

Berichte und Bilder bei Wiesbaden112

Alarmierte Einheiten:
FW Engenhahn
FW Niederseelbach
FW Oberseelbach/Lenzhahn
FW Niedernhausen
FW Tst. Neuhof 
RTW
Polizei

Seit Gründung des Löschverbandes in 2011, war dies der 235. Einsatz zu dem wir ausgerückt sind.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Die letzten Einsätze | Kommentare deaktiviert für 11.01.2021 Einsatz Nr.: 01/ TH-VU Klem/ Engenhahn-Neuhof

23.12.2020 Einsatz Nr.: 31/ BMA/ Lochmühle

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Rauchmelder-81526.gifRauchmelder im Rettungsweg vor der Küche löste aus. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Alarmierte Einheiten
Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn
Freiwillige Feuerwehr Niederseelbach
Freiwillige Feuerwehr Niedernhausen (DLK+ELW)

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Die letzten Einsätze | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für 23.12.2020 Einsatz Nr.: 31/ BMA/ Lochmühle

19.12.2020 Einsatz Nr.: 30/ F2 Kaminbrand/ Niederseelbach

Niederseelbach: Um 22:32 wurden wir zu einem Kaminbrand nach Niederseelbach alarmiert.

Nach dem die Niederseelbacher Kamerad*innen eine Erkundung im inneren des Hauses mit der Wärmebildkamera durchgeführt hatten, kam die neue Drehleiter (DLK) der Freiwilligen Feuerwehr Niedernhausen zum Einsatz. So groß das Fahrzeug auch ist, Dank der modernen Technik, kann das Gerät auch in engen Höfen aufgebaut und zum Einsatz gebracht werden. Dieses Mal von einer Kameradin.
Die Kamerad*innen im Korb unter Atemschutz, reinigten den Kamin mittels Kugel, so dass kurze Zeit später die Einsatzstelle dem Schornsteinfeger übergeben werden konnte. Alle Einheiten konnten dann wieder in ihre Unterkünfte einrücken.

Alarmierte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr Niederseelbach
Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn
Freiwillige Feuerwehr Niedernhausen (DLK)

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Die letzten Einsätze | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für 19.12.2020 Einsatz Nr.: 30/ F2 Kaminbrand/ Niederseelbach

14.12.2020 Einsatz Nr.: 29 / Drohnen-Staffel / F2 Dachstuhlbrand / Tsst. Bleidenstadt

Taunusstein-Bleidenstadt: Am Nachmittag des 14.12.2020, kam es aus noch unbekannten Umständen zu einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Taunusstein-Bleidenstadt. Die Taunussteiner Freiwilligen Feuerwehren mit bis zu 80 Kamerd*innen, konnten den Vollbrand des Daches schnell unter Kontrolle bringen und das Übergreifen des Feuers auf ein anschließendes Mehrfamilienhaus verhindern. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu schaden und auch eine vermisste Katze, konnte von den Kamerad*innen im Dachgeschoss noch lebend vorgefunden und den Besitzern übergeben werden.

 

Um 16:19 Uhr erging die Alarmierung der Niedernhausener Drohnen Einheit. Da die Taunussteiner Drohne derzeit leider nicht einsatzbereit ist, hat der Stadtbrandinspektor aus Taunusstein entschieden, die Niedernhausener Drohnen Einheit zum Einsatz anzufordern.

Als wir kurz nach 17:00 Uhr vor Ort eintrafen, wurde uns die Lage erläutert und die Anforderung an den Drohnenflug mitgeteilt. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich schwierig, da ein Gerüst vor dem Haus den Einsatz der beiden Drehleitern erschwerte. Somit sollte mit der Luftaufklärung mittels Wärmebildkamera festgestellt werden, ob sich noch Glutnester in bisher unbekannten Bereichen des Daches befinden.

Nach kurzer Einsatzvorbereitung und Aufbau der Drohnentechnik, starteten wir mit einem ersten Flug über das Gebäude. Dabei zeigten sich einige Glutnester unter dem Dach auf der Straßen abgewandten Seite des Gebäudes. Die Einsatzleitung war nun an unserem MTW und konnte die Livebilder der Drohne auf einem großen TV in Augenschein nehmen und damit die nächsten Maßnahmen planen und einleiten. So wurde im Anschluss eine Drehleiter neu in Stellung gebracht und mit weiteren Löschmaßnahmen begonnen.

Einen zweiten Flug absolvierten wir ca. eine Stunde später nach den erfolgten Nach-löscharbeiten um den Erfolg zu kontrollieren. Dabei zeigte sich eine deutliche Reduktion der Glutnestern und Temperaturen im Dachbereich, so dass die Einsatzleitung keine weiteren Drohnenflüge mehr benötigte. Unser Einsatz endete um 19:47 Uhr. Nachdem wir uns noch mit Kaffee, Kaltgetränken und Fleischwurst für den Rückweg stärken konnten (Vielen Dank dafür), rückten wir wieder in die Unterkunft ein und bereiteten die Drohne für künftige Einsätze vor. Gegen 21:00 Uhr konnten auch alle Taunussteiner Kamerad*innen den Einsatz beenden und in ihre Unterkünfte einrücken.

Im Rahmen eines Wettbewerbes nahmen wir auch an der Aktion “Deutschland fliegt BVLOS” der Firma Droniq GmbH teil. Im Rahmen einer Teststellung erhielten wir das Hod4Track Device kostenlos zum Testen. Das Gerät, dass huckepack mit Klettband an der Drohne befestigt wird, sendet über verschiedene Antennen Positionsdaten via UMTS an einen zentralen Rechner. Zusätzlich können die Positionsdaten von anderen Luftverkehrsteilnehmern (Polizei Hubschrauber) auf deren Bildschirmen gesehen werden. Dies schafft mehr Sicherheit beim gleichzeitigen Einsatz von Bemannten- und Unbemannten Luftfahrtsystemen und ermöglicht zudem eine Visualisierung des Luftverkehrs bei Schadenslagen. Auf einer Webseite ähnlich Google Maps, konnte mit der Technik die Liveposition und Flugbahn, Höhe und Geschwindigkeit des Kopter verfolgt werden, als auch die eigene Position dargestellt werden. Der Webseitenlink könnte Einsatzleitung und auch Rettungsleitstellen zur Verfügung gestellt werden. 

Der erste “heiße” Einsatz für die Niedernhausener Drohnen Einheit war ein Erfolg. Wir danken dem Stadtbrandinspektor Martin Zywitza für die Möglichkeit diesen Einsatz zu unterstützen und somit unter realen Bedingungen unsere neue Technik einsetzen und wichtige Erfahrungen sammeln zu können.

Mediales Echo dieses Einsatzes:

Wir freuen uns natürlich auch sehr über Feedback.

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Die letzten Einsätze | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 14.12.2020 Einsatz Nr.: 29 / Drohnen-Staffel / F2 Dachstuhlbrand / Tsst. Bleidenstadt

23.11.2020 Einsatz Nr.: 28/ Drohnenstaffel / Personensuche / Niederseelbach

Gegen 20:20 Uhr wurde die Niedernhausener Drohnenstaffel, die in Oberseelbach stationiert ist, zur Unterstützung der Polizei bei einer Personensuche im Niederseelbach- Königshofener Wald alarmiert. Unterhalb der Hohen Kanzel nähe Kroneiche wurde eine vermisste Person vermutet.

Leider konnten wir die Drohne wegen starkem Nebel nicht zum Einsatz bringen. Die Drohnenstaffel beteiligte sich sodann an der Suche zu Fuß.

Die Person wurde mittels herkömmlicher Suche durch Personenkette wohlbehalten im Wald aufgefunden und dem Rettungsdienst übergeben.
Das schnelle Auffinden wurde extrem dadurch erleichtert, da die Person einen GPS Tracker bei sich trug, der mittels eines Smartphones geortet werden konnte. Dies grenzte das abzusuchende Gebiet enorm ein.

Ausgerückte Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr Niederseelbach
Freiwillige Feuerwehr Engenhahn
Freiwillige Feuerwehr Niedernhausen (Drohnenstaffel)

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Die letzten Einsätze | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 23.11.2020 Einsatz Nr.: 28/ Drohnenstaffel / Personensuche / Niederseelbach

02.11.2020 Pudelmützen für die Feuerfüchse

Oberseelbach-Lenzhahn:
Die Feuerfüchse der Kinderfeuerwehr aus Oberseelbach-Lenzhahn konnten rechtzeitig vor dem Beginn der kalten Jahreszeit mit warmen Wintermützen ausgestattet werden.
Der Ortsbeirat Oberseelbach hat die Kinderfeuerwehr hierfür mit einer großzügigen Spende unterstützt, sodass die Pudelmützen in Feuerwehrhelmfarbe mit dem Feuerfüchse-Logo angeschafft und nun an die Kinder verteilt werden konnten.

Ein Gruppenfoto von den Kindern durfte aus gegebenem Anlass nicht gemacht werden, daher wurde eine Collage mit den stolzen Trägern der neuen Mützen erstellt.
Die Feuerfüchse und die Betreuer bedanken sich recht herzlich beim Ortsbeirat für die tollen Mützen.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Kinderfeuerwehr | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für 02.11.2020 Pudelmützen für die Feuerfüchse

01.11.2020 Einsatz Nr.: 25/ BMA/ Lochmühle

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Rauchmelder-81526.gifRauchmelder im Rettungsweg vor der Küche löste aus. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Alarmierte Einheiten
Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn
Freiwillige Feuerwehr Niederseelbach
Freiwillige Feuerwehr Niedernhausen (DLK+ELW)

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Die letzten Einsätze | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für 01.11.2020 Einsatz Nr.: 25/ BMA/ Lochmühle

20.10.2020 COVID-19 / Eingeschränkter Übungs- und Ausbildungsbetrieb II

corona-4893276_1920_250pxLeider ist durch den Anstieg an Corona Neuinfektionen im Rheingau-Taunus-Kreis abermals unser Übungs- und Ausbildungsbetrieb eingeschränkt und auf Theorie in Onlineschulungen begrenzt, bis der Inzidenzwert 14 Tage unter 35 liegt. Auch Kinder- und Jugendfeuerwehr Übungen sind abgesagt.
 
Als wichtige Säule des örtlichen Bevölkerungsschutzes, ist die Freiwillige Feuerwehr wichtiger Bestandteil im Bereich der Sicherheit und Ordnung und muß daher die Einsatzfähigkeit erhalten. 

Damit dies gelingt, hat die Feuerwehrführung in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Kreis eine Verfahrensanweisung erarbeitet, die die Einsatzkräfte im Rahmen ihrer Tätigkeiten vor einer Infektion und möglichen Ausbreitung des Virus schützen soll.

Im Kern sind das Abstands- und Hygienemaßnahmen wie zum Beispiel:

  • Verhalten im Feuerwehrgerätehaus, getrenntes Umziehen, Hände waschen und Desinfektion vor dem besetzen der Einsatzfahrzeuge
  • Tragen von Mund-Nase-Schutz auf der Einsatzfahrt
  • Vorgehen des Erkundungstrupps und ggfls. anlegen zusätzlicher Schutzausrüstung (Gebrauch der verladenen Infektionsschutz-Sets: FFP2-3 Maske, Schutzbrille, Schutzanzug) bei Einsatzlagen mit bekannt Corona Infizierten Personen  (Quarantäne Lagen)
  • Einsatzhygiene, Nutzung der Hygieneboxen auf den Fahrzeugen, Dekontamination nach Einsätzen vor Ort und im Feuerwehrgerätehaus 
  • Persönliche Hygiene nach Einsätzen

Auch die Vereinstätigkeit liegt bereits das ganze Jahr und weiterhin auf Eis. So mussten leider unsere ganzen gesellschaftlich wichtigen Veranstaltungen abgesagt werden und auch die St. Martins Umzüge können wir in diesem Jahr nicht ausrichten.

Wir hoffen, dass die Pandemie bald besiegt ist und wir wieder voll durchstarten können.

Bis dahin wünschen wir Euch alles Gute, bleibt uns gewogen, gesund, solidarisch und achtsam.

…..und kauft bitte nicht soviel Klopapier, dank Borkenkäfer ist doch für alle genug da!

Zum Download der Corona-Warn-App:
Corona-Warn-App für iOS
Corona-Warn-App für Android

 

 

Hessen-Statistik

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 20.10.2020 COVID-19 / Eingeschränkter Übungs- und Ausbildungsbetrieb II

21.10.2020 Einsatz Nr.: 23/ H1Y Türöffnung/ Niederseelbach

Symbolbilder

Symbolbild

Heute wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn zu einer Türöffnung nach Niederseelbach alarmiert. Dort angekommen, unterstützen wir die Kameraden aus Niederseelbach bei einer Türöffnung für den Rettungsdienst und rückten nach erfolgter Arbeit wieder ein.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Allgemein, Die letzten Einsätze | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für 21.10.2020 Einsatz Nr.: 23/ H1Y Türöffnung/ Niederseelbach